Das tapfere Schneiderlein in Parchim

Am 27.11.2019 sind alle fünften Klassen unserer Schule ins Theater nach Parchim gefahren und haben „Das tapfere Schneiderlein“ geguckt.

Wir starteten um 9:00 Uhr am Schulcampus. Nach ungefähr 1 1/2 Stunden sind wir am Theater angekommen. Zuerst mussten wir noch ein bisschen vor dem Theater warten, aber dann wurden wir endlich reingelassen.

Alles war sehr aufregend als wir den Saal betraten. Wir haben uns einen Platz gesucht und dann ging es los. Es war spannend, lustig und jeder schaute aufmerksam zu. Auf der Bühne wurde viel getanzt und gesungen.

In dem Stück ging es um ein Schneiderlein, das 7 Fliegen auf einem Marmeladenbrot gleichzeitig erwischt hat und sich dann einen Gürtel genäht hat, auf welchem „Sieben auf einen Streich“ stand. Damit ging er um die Welt und das brachte ihm viel Respekt ein, obwohl es nur Fliegen waren. Dann kam er irgendwann an ein Schloss und da hat er dann Aufgaben lesen müssen.

Es ist zwar nicht exakt dasselbe Märchen gewesen, wie manche es kannte, trotzdem war es echt schön.

Als es zu Ende war, sind wir zum Bus gegangen und zurückgefahren.

Die Zeit verging wie im Fluge und gegen 13:30 Uhr waren wir dann wieder am Schulcampus.

 

Von Greta Lehrmann


IMG-20190923-WA0008.jpg


P1230639.JPG